Impressionen zum Chnübrechi Anlass

Die Vorbereitungen laufen

Fast der ganze Vorstand war an der Besichtigung des Chnübrechi Reservoirs dabei. Auch Tiefbaureferentin Magdalena Guida nahm sich diesen Sonntag Morgen für uns Zeit um vor Ort noch letzte Details zu besprechen.

Es wird nächsten Samstag drei verschiedene Redner zur Chnübrechi geben. Zuerst erläutert Johanna Reutemann zur Vorgeschichte und Entstehung des Reservoirs, dann berichtet der ehemalige Pumpwart Erwin Ühlinger, gemeinsam mit Ernst Nyffenegger, aus der Betriebszeit und der Technik und unsere Präsidentin Gabi Uehlinger wird über die Zukunft berichten.

Es wird viel zu sehen geben:

Wir bringen Anschauungsmaterial, Originalpläne und historische Fotos (zB. der Baustelle anno 1920) und der Eingangsbereich des Pumphäuschens wird zur Besichtigung geöffnet sein.

Die ‚Himmelfahrtstreppe‘ führt am alten Brunnen vorbei durch den Wald nach Neunkirch zurück, oder auf der Winterihaalde oben kann man sich bei Festwirtschaft vergnügen.

–> mehr zur Chnübrechi

Wir freuen uns sehr auf den historischen Anlass!

Einweihungsfeier des neuen Reservoirs- gemeinsam mit dem Gemeinderat

Ein Rastplatz für alle
Ein Rastplatz für alle

Der Gemeinderat Neunkirch hat uns eingeladen bei der offiziellen Einweihungsfeier des neuen Wasserreservoirs Winterihaalde am 1. Juli 2017 einen Beitrag zu bringen, um die Erhaltung des alten Reservoirs Chnübrechi mitzufeiern. Wir bedanken uns für diese Ehre und machen uns nun fleissig daran eine Führung mit Besichtigung des Schieberhauses und weitere Angebote und Informationen vorzubereiten. Weitere Informationen folgen!

Gerettet!

Wir bedanken uns bei allen die an der GV für den Erhalt des Reservoirs gestimmt haben!! Der Verein wird im 2017 gemeinsam mit dem neuen Gemeinderat seine neue Zukunft an die Hand nehmen. Interessenten aus der Landwirtschaft, sowie der Heimatschutz und die Denkmalpflege haben uns hierbei ihre Unterstützung zugesichert.

Der Verein hat übrigens noch Platz für Neumitglieder! Wir können noch weitere Unterstützung brauchen! Informationen dazu finden sie —> hier

20160930_100254_resized

GV Info Veranstaltung

Der Gemeinderat Neunkirch lädt am Donnerstag 17. November die Bevölkerung zur Info Veranstaltung zur kommenden GV ein, auch im schönen Sääli des Restaurant Gmaandhuus 8213.

screen-shot-2016-11-16-at-23-23-37

Das Rückkommen des Abbruchs des Reservoir Chnüübrechi ist auch auf der Liste der Geschäfte, unter Traktandum 2.

Der Verein Kulturgschicht Nüchilch wird auch dort sein mit Informationen und um Fragen zu beantworten.

–> Hier die Einladung zur Versammlung, inklusive Antrag Rückkommen und Erhalt Reservoir Chnüübrächi.

Informationsveranstaltung

19. Oktober 2016, 19:00h

Restaurant Gmaandhuus 8213    (im Sääli)

Vordergasse 26, Neunkirch

Die Vereinsmitglieder laden die Öffentlichkeit herzlich ein, mit einem Glas Wein unsere Neugründung zu zelebrieren und sich über unsere Interessen und Aktivitäten zu informieren.

Nebst den Zielen des Vereins werden auch verschiedenes Bildmaterial und Informationen einzelner Zeitzeugen Neunkirchs präsentiert, die zum Gespräch anregen können. Gerne dürfen Besucher auch ihre kulturhistorischen Anliegen und Freuden mit uns teilen.

Besondere Aufmerksamkeit wird dem Reservoir Chnübrechi zuteil werden, in Vorbereitung auf die Abstimmung am 2. Dezember in der Städtlihalle, die dessen Abriss dringend verhindern soll.

Im Anschluss kann auf eigene Kosten vom vielfältigen Angebot des Restaurants Gmaandhuus8213, in der historischen Stube, konsumiert werden.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!

Traktandiert!

Der Gemeinderat Neunkirch hat beschlossen unser Anliegen auf die Gemeindeversammlung am 2. Dezember in der Städtlihalle zu traktandieren. Wir werden ein Rückkommen des GV Entscheids vom 21.11.14 beantragen um den Abriss des Reservoirs Chnübrechi zu vermeiden. Wir sind vorerst erleichtert und bedanken uns beim Gemeinderat für diese Chance.

Wir brauchen demnach keine Volksinitiative zu starten und können uns ganz auf die Öffentlichkeitsarbeit konzentrieren. Es gilt die nötigen Informationen für die einleitende Diskussion bei der Abstimmung zusammen zu tragen. Wir brauchen viele Wähler die an dem Abend vom 2. Dezember zur Städtlihalle kommen um für den Nicht-Abbruch zu stimmen!

Und wir kümmern uns inzwischen auch um machbare weitere Nutzungen und Interessenten für eine Abgabe im Baurecht, oder eine zukünftige Trägerschaft.

Helfen Sie mit!  –>   Erzählen Sie von uns!

Besten Dank.